Aktionen

Umgang mit (neuen) Medien

Wissen Sie, was mit einem modernen Handy möglich ist? Bewegen Sie sich in sozialen Netzwerken im Internet? Haben Sie schon einmal Bilder oder Äußerungen über sich im Internet gefunden, die Ihnen unangenehm waren? Sind Sie vielleicht schon einmal in eine Kostenfalle im Internet getappt? Spielen Sie gern Computerspiele?

In einem Alltag, der zunehmend durch den Umgang mit diesen neuen Medien geprägt ist, haben diese Fragen ihre Berechtigung, und zwar vor allem für unsere Kinder, die sich viel selbstverständlicher in diesem Umfeld bewegen als die meisten Erwachsenen.

Umso wichtiger ist es, dass auch Eltern sich mit diesen Fragen auseinandersetzen, um die Kinder darin zu unterstützen, einen verantwortungsvollen Umgang mit den “neuen Medien” zu erlernen. Wir in der Schule können das nicht allein schaffen.

Herr Ralf Esemann von der Präventionsstelle der Polizeidirektion Lübeck, Eltern-Medien-Lotse, wird in Zukunft einmal im Jahr (voraussichtlich jeweils im Februar) vor Eltern der 4. Klassen einen Vortrag halten/eine Diskussion führen zum Thema:

Chancen und Risiken im Umgang mit neuen Medien

Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Aktive Pause

Untersuchungen haben gezeigt, dass diejenigen Kinder, die nicht so geschickt sind und Koordinierungsschwierigkeiten haben, häufiger in Unfallgefahren geraten als andere.

Viele Kinder, die in die Grundschule kommen, bewegen sich kaum noch: Zum einen fehlen oft Bewegungsmöglichkeiten (Spielplätze, der Weg oder die Straße vor dem Haus, der Garten…), zum anderen sind viele Kinder ausgesprochen bewegungsfaul geworden (übertriebener Medienkonsum, falsche Ernährung, Motorisierung…).

Das hat uns veranlasst, ein Angebot der Unfallkasse S-H aufzugreifen, Ideen für spielerisches Bewegen zu sammeln. Obwohl unser Schulhof ganz allgemein einen ziemlich begrenzten Raum darstellt, haben wir Anregungen bekommen, die wir in die Tat umsetzen konnten.

Mit Hilfe unseres Schulvereins, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck und “BILD hilft Kindern“ ist es uns gelungen, Spielgeräte/Bewegungsgeräte für eine „aktive Pause“ im Wert von € 7500,- anzuschaffen. 2011 konnten wir wieder mit Hilfe von “BILD hilft Kindern” neue Fahrgeräte kaufen, diesesmal waren die größeren Kinder bei der Auswahl im Blickpunkt.

Die Fahrzeuge fördern die Fantasie und motorische Entwicklung der Kinder. Die Kinder können allein spielen oder zusammen mit mehreren Kindern. Die Fahrzeuge laden zu „Rollenspielen“ geradezu ein. Dies ist auch ein wichtiges pädagogisches Ziel unseres Schulprogramms: soziales Lernen.

Wenn es das Wetter zulässt, gehen einzelne Klassen des Öfteren während einer Unterrichtsstunde hinaus auf den Hof. Sie haben dann genügend Platz, sich ausgiebig zu bewegen und miteinander zu spielen.

Wir haben Dreiräder, Sulkys, Ben-Hur-Dreiräder und –Hänger, Doppeltaxis, kleine und große Roller, Laufräder, Hochräder, Swingracer, Swingcarts und Funracer.

Fahrgera¦ête-2 Fahrgera¦ête-1

KiTec – Kinder entdecken Technik, eine Kooperation mit dem Drägerwerk

Mit dem Drägerwerk hat die Bugenhagen-Schule eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die es Grundschulkindern ermöglichen soll, Technik zu entdecken. Durch Konstruieren, Tüfteln und Bauen sollen sie Grundkenntnisse in unterschiedlichen Technikbereichen erwerben. Ein wichtiger Gedanke in den oft technik-fernen Grundschulen.

Neben dem Werkunterricht gibt es inzwischen im Rahmen der offenen Ganztagsschule zwei Nachmittagsangebote an der Bugenhagen-Schule und an der Luther-Schule, die auf  großes Interesse bei den Kindern stoßen.

Material und Werkzeug werden vom Drägerwerk gestellt.

Schriftgröße: A- A A+

Aktuelles

1. Auf Wunsch der Eltern wurde eine Befragung zur Frühbetreuung durchgeführt. Anfang März 2016 bekamen alle Eltern, die Ihre Kinder bereits beim Schulkinderhaus angemeldet haben, einen Bogen, auf dem der Bedarf einer Frühbetreuung abgefragt wurde. Es zeigte sich, dass nur wenige Eltern (6 an der Zahl) eine Betreuung in Anspruch nehmen würden. Bei einer so geringen Resonanz kann seitens des Schulkinderhauses keine Betreuung angeboten werden.

2. Schul-T-Shirts der Bugenhagen-Schule
Wir haben noch Restbestände unserer Schul-T-Shirts. Leider sind nur noch die Größen 140 und 152 vorrätig. Bei Interesse wenden Sie sich an Frau Lenz oder an Herrn Laue. Ein T-Shirt kostet Sie nur 5 Euro. Die Brust ziert unser Logo:
Ich-Du-Wir. Wege finden-Wege gehen.

3. Immer aktuell ist das Thema “Gesunde Ernährung“. Einige Eltern haben die Bistro-Idee im Elternbrief aufgegriffen und damit begonnen, den Kindern klein geschnittenes Obst in der großen Pause anzubieten und zwar zwei Mal pro Woche.