• > Mathematik <

    Logisches Denken und mathematische Fähigkeiten werden auf vielfältige Art vermittelt

  • > Informatik <

    Erste Erfahrungen im Programmieren werden auf spielerische Art gemacht

  • > NaWi <

    Die Natur und ihre Phänomene werden bei uns erschlossen und aktiv erlebt

  • > Technik <

    Technische Problemlösefähigkeit entwickeln und handwerkliche Fertigkeiten erwerben

Was geht denn hier ab?

Ein raketenschneller Start mit dem Fahrrad in den Tag

Am Dienstag, den 28. Mai fuhr die Klasse 3b mit dem Schulbus zum Fahrradübungsplatz in Marli.

Die Kinder waren alle sehr aufgeregt.

Als die Klasse 3b ankam, erwartete die Polizistin Frau Marten die Kinder schon am Eingangstor.

Als erstes durften die Kinder sich alle ein gutes Fahrrad aussuchen. Dann sind wir alle über den Platz gegangen und sind noch einmal die Verkehrsschilder durchgegangen.

Danach ging es dann richtig los!

Wir fuhren erst einmal über den Übungsplatz und übten die Verkehrsschilder. Danach wurde ein Parcours aufgebaut. In diesem Parcours mussten wir erst einmal eine Runde im Kreisverkehr fahren, dann an einer Ampel vorbei, danach im Slalom zwischen mehrere Hütchen hindurch und dann mussten wir wieder eine längere Strecke mit Einhaltung eines Stoppschildes fahren.

Bei diesem Parcours war außerdem die Schwierigkeit, dass unsere Klassenlehrerin Frau Reines mit dem Rücken zu uns stand und abwechselnd eine Farbe hochhielt. Diese mussten wir ihr mit einem Schulterblick zurufen.

Das hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Als wir wieder in der Schule waren, haben wir alle noch ein Picknick gemacht und noch ein bisschen zusammen gespielt.

Geschrieben von Johann Schwab aus der Klasse 3b.

Ein toller Tag für die 3b

Ein toller Tag für die 3b

Es ist Dienstag, der 28.05.24.

Die Klasse 3b ist mit dem Schulbus zur Jugendverkehrsschule gefahren. Alle hatten ihre Helme mit. Die Aufregung war groß. Endlich war es soweit. Eine Polizistin namens Frau Marten hat uns begrüßt. Zuerst hat sie uns die Verkehrsschilder erklärt und darauf hingewiesen, dass man das Stoppschild durch seine achteckige Form auch im Winter im Schnee erkennen kann. Nach den Erklärungen ging es dann richtig los. Wir mussten einen schwierigen Parcours fahren und dabei immer wieder auf unseren Schulterblick achten.

Das war ein richtig toller Schultag!

Geschrieben von Pauli aus der Klasse 3b

Die Klasse 3b war unterwegs

Die Klasse 3b war unterwegs

Die Klasse 3b war am Dienstag, den 28.05.24 mit der Polizistin Frau Marten auf dem Verkehrsübungsplatz in Marli.

Dort ist die ganze Klasse mit dem Fahrrad gefahren und sie haben einen schwierigen Parcours bekommen. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und die Kinder wollten gar nicht damit aufhören.

Die Polizistin hat den Kindern an diesem Tag sehr viel beigebracht.

Geschrieben von einer Schülerin aus der Klasse 3b

Lama ohne Drama

Nachdem die gutmütigen Tiere von der Weide geholt und ihnen ein Halfter angelegt worden war, machten wir uns auf dem Weg durch malerische Feldlandschaften. Komplett umbeschadet und beseelt von einem Potpourri an Glücksgefühlen konnten wir uns im Anschluss daran auf den Heimweg machen.

An dieser Stelle möchten wir uns auch herzlichst bei der Michael-Haukohl-Stiftung bedanken, die unser Vorhaben mit 500€ subventioniert und dieses Projekt erst möglich gemacht hat.

Für unsere Viertklässler neigt sich die Grundschulzeit zügig dem Ende entgegen. Neben großer Vorfreude plagt den ein oder anderen aber bereits ein wenig der anstehende Trennungsschmerz. Umso wichtiger ist es, schöne, gemeinsame Erinnerungen zu schaffen.

Eine solche Erinnerung hat sich tief im Herzen der Klasse 4a verankert und ist gekommen, um zu bleiben. Passend zum Klassenmasskottchen, dem Lama namens Amal, haben wir uns auf den Weg zu Lamasté gemacht, einem Lamahof in den Tiefen des Herzogtum Lauenburgs.

Dort durften wir uns erst an notwendiger Hofarbeit versuchen: Ausmisten, einstreuen, Futtersäcke aufhängen und Trinkbehälter befüllen. Still und heimlich kamen uns dabei die Lamas immer näher und beobachteten neugierig das bunte Treiben.  Stück für Stück gewöhnten wir uns so aneinander und waren bereit für das große Finale: Ein Spaziergang mit den Lamas! 

 

(Vor-)haben ist besser als brauchen

Anfang Mai hat sich die Bugenhagen-Schule etwas vorgenommen: Wir möchten den Schülerinnen und Schülern in besonderen Aktionstagen die Themenbereiche Bewegung, Gesunde Ernährung und Natur & Nachhaltigkeit näher bringen.

Deshalb haben wir die Tage vor Himmelfahrt genutzt, um mit den Kindern viele besondere Aktionen und Ausfüge zu machen.

Neben dem Besuch des Naturkundemuseums oder der Lübecker Obstwiese, wurde gesund gekocht, und gebacken. Auch sportliche Aktivitäten wie Minigolf oder Badminton standen auf der Tagesordnung. Einen kleinen Eindruck von diesen spannenden Tagen können Sie hier erhalten.

Gemeinsam nachhaltiger Leben

Bei einem Ideenwettbewerb im LUV zum Thema „Gemeinsam nachhaltiger Leben“, hat Ofir Naveh, Integrationskraft aus dem Schulkinderhaus und Leitung der „Natur & Forscher-AG“, unsere Schule repräsentiert und Projekte vorgestellt, an den die Kinder in den letzten Jahren mitgewirkt haben. Darunter waren selbstgebaute Seifenkisten, Vogelhäuser oder auch ein Grill aus alten Metallteilen. Die Ideen zu diesem Projekten kam dabei von den Schülern und Schülerinnen selbst. Herr Naveh half den Kindern mit Geduld und Engagement ihre eigenen, kreativen Ideen innerhalb seiner AG zu verwirklichen. 

Im LUV-Center blieben viele Besucher vor dem Stand stehen und bestaunten die tollen Ergebnisse! Vielen Dank Ofir, dass du mit so viel Herz und Leidenschaft bei der Sache bist!

The Kings & Queens of Bugenhagen

Zum 15. Mal fand kürzlich das Schulschachturnier in der Lübecker Musik- & Kongresshalle statt. Natürlich waren auch die Schüler und Schülerinnen der Bugenhagen-Schule mit dabei und haben ihre Figuren über die schwarzen und weißen Felder fliegen lassen. Herr Vetter, Integrationskraft und Leiter der Schach-AG an er Bugenhagen-Schule, stand unseren Nachwuchstalenten dabei zur Seite und begleitete das gemischte Trüppchen durch den Tag. Zwar wurden wir noch nicht zum Turniersieger gekröhnt, dennoch konnten wir die Halle erhobenen Hauptes verlassen.

Oma Regina läutet den Frühling ein

Die ersten Narzissen blühen.

Die ersten Hyazinthen duften.

Die ersten Tulpen strecken ihre Köpfchen aus der Erde.

Der Frühling ist in Sicht.

Doch nicht nur draußen, auch bei uns in der Bugenhagen-Schule ist der Frühling zu Besuch gewesen.

Dank wunderschöner Geschichten, wie zum Beispiel  „Die Königin der Blumen“, wurden de Kinder aus der Klasse 4a auf den Frühlng eingestimmt.

Oma Regina war erneut zu Besuch und hatte wieder schöne und lustige Geschichten im Gepäck.

Die Kinder hatten viel Spaß und Freude an den Frühlingsgeschichten und freuen sich schon auf den nächsten Besuch von Oma Regina!

Frühlings-/Osterbasar in der Bugenhagen Schule

Mit viel Gebraus zog der Frühling bei uns in der Bugenhagen-Schule ein! Wochenlang hatten die Kinder sich auf diesen Tag vorbereitet, gebastelt, gebaut und geschmückt. Nun konnten sie endlich ihren Eltern zeigen, wie schön es bei uns zur Frühlingszeit ist und wie sehr sich alle die warmen und farbenfrohen Tage herbeigesehnt haben.

Mit überwältigem Interesse zogen die Eltern, Freunde und Bekannte in die Flure unserer Schule ein und stürtzten sich auf die liebevoll hergstellten Osterartikel. Dabei war so mancher Stand bereits nach kürzester Zeit leergekauft.

Um sich von dem Nervenkitzel, ob man das Produkt seiner Wahl noch käufich erwerben kann, erholen zu können, gab es ein vielfälltiges Kuchenbuffet, welches sich ebenso über regen Andrang erfreute. Dabei waren die Kuchenspenden der Eltern abwechslungsreich, farbenfroh und vor allem: köstlich!

Vielen Dank für die großartige Unterstützung unseres Basars und dem enormen Interesse an unserem Schulleben! Für alle, die leer ausgegangen sind oder verhindert waren, gibt es nächstes Jahr wieder die Chance dabei zu sein. Wir freuen uns schon darauf!

Um sich von dem Nervenkitzel, ob man das Produkt seiner Wahl noch käufich erwerben kann, erholen zu können, gab es ein vielfälltiges Kuchenbuffet, welches sich ebenso über regen Andrang erfreute. Dabei waren die Kuchenspenden der Eltern abwechslungsreich, farbenfroh und vor allem: köstlich!

Vielen Dank für die großartige Unterstützung unseres Basars und dem enormen Interesse an unserem Schulleben! Für alle, die leer ausgegangen sind oder verhindert waren, gibt es nächstes Jahr wieder die Chance dabei zu sein. Wir freuen uns schon darauf!

Friday for Fasching!

Auch die Norddeutschen wissen, wie man ausgelassen Fasching beziehungsweise Karneval feiert. Deshalb verwandelten sich die Kinder,  Erzieherinnen und Erzieher sowie die Lehkräfte am Freitag in die ausgefallensten Verkleidungen, um gemeinsam zu feiern! Viele unterschiedlich Kostüme durften wir bestaunen, dabei ging das Spektrum von Astronauten, über prunkvolle Prinzessinen bis hin zu heroischen Spider-Männern und -Frauen. Sogar manch seltenes Pokémon beehrte uns mit seinem Besuch! Das Highlight war mal wieder die Polonaise, die quer durch das ganze Schulgebäude ging und dabei sämltiche Kinder einsammelte.

Verlorene Kräfte konnten dann bei den üppigen Buffets der einzelnen Klassen wieder aufgefüllt werden. Herzlichen Dank an alle Eltern für die tolle und abwechselungsreiche Auswahl an Speisen! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Echt anziehend!

Am 22.02.24 war es endlich soweit!

Die Klasse 3b fuhr mit dem Zug zum Junior Campus. Die Kinder hatten das Thema „Magnetismus“. Es gab mehrere Stationen . An diesen Stationen gab es Magnete, mit denen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Experimente durchführen konnten. Die Kinder hatten wieder sehr viel Spaß und freuen sich schon auf den nächsten Besuch.

100 Tage Schulkind

Seit der Einschulung im August wurden fleißig die Schultage gezählt.
 
Es ist kaum zu glauben, aber heute sind die Kinder schon 100 Tage bei uns in der Schule.
 
Das musste natürlich gefeiert werden.
 
Zunächst wurden Kronen gebastelt, die die Erstklässler/innen den ganzen Tag mit Stolz getragen haben.
 
Dann ging es um die Zahl „100“:
 
– ein 100-Augen-Monster wurde gebastelt
– 100 Buchstaben /Fingerabdrücke gestempelt
– 100 Wörter geschrieben
– 100 Punkte gemalt
– 100 Süßigkeiten abgezählt (die natürlich zum Abschluss probiert wurden)
 
Die Kinder hatten einen „besonderen Schultag“ und freuen sich auf die nächsten 100 Tage in der Bugenhagen-Schule.
 
Die Klasse 1a

Mit Gitarren-Schwung ins neue Jahr 

Nicht nur Fasching haben wir am Freitag gefeiert – nein, auch die Gitarren für den kostenlosen „Schnupper“-Unterricht sind gekommen!

Am Donnerstag wird es losgehen mit den ersten 5 Dreier-Gruppen. Im Mai wird dann gewechselt und die nächsten Gruppen erhalten Unterricht.

Diese Kooperation findet mit der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen statt.

Seit den vergangenen Sommerferien hatte sich Frau Asmus um eine Finanzierung bemüht, die schließlich mit Hilfe der Sparkassen-Stiftung klappte.

Was blubbert und zischt denn da?

Heute hat sich die Klasse 1a auf den Weg zum Juniorcampus gemacht. Das war ganz schön aufregend, da es der erste Ausflug als Schulkind war.
 
Was ist eigentlich „Chemie“ und warum heißt Rotkohl so, obwohl er eigentlich blau ist?
 
Ausgestattet mit Schutzbrille und Pipette ging es los und die „kleinen Forscher“ durften viele spannende Experimente machen, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen.
 
Leider ging der Tag viel zu schnell vorbei, aber wir freuen uns auf den nächsten Termin beim Juniorcampus.
 
Die Klasse 1a

Die drei Spatzen

In einem leeren Haselstrauch,

da sitze drei Spatzen, Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.

Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber, da schneit es, hu!

Sie rücken zusammen dicht an dicht.
So warm wie der Hans hat’s niemand nicht.

Sie hör’n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.

von Christian Morgenstern

Die Klasse 2a hat sich im Deutschunterricht passend zur Jahreszeit mit dem Gedicht „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern beschäftigt. In Gruppen-arbeit setzten die Kinder sich handlungs- und produktionsorientiert mit dem Gedicht auseinander. Dabei entstanden wunderbare Produkte. So bastelten einige Gruppen ein Stabpuppentheater. Das Theaterstück präsentierten sie sowohl ihren MitschülerInnen als auch anderen Klassen. Sie erhielten dafür viel Applaus. Das hat allen Beteiligten viel Spaß bereitet.

Raus aus der Schule - ab nach Jamaika!

Am Montag, den 29. Januar 2024, watschelten wir – die Kinder der dritten und vierten Klassen und der DaZ-Klasse der Bugenhagen-Schule – ins Kino. Dort schauten wir den Film „Raus aus dem Teich“. Gemeinsam mit den Enten erlebten wir wilde Abenteuer und schafften es, dem Kochtopf knapp zu entkommen. Glücklich und zufrieden erreichten wir Jamaika und genossen mit all unseren Freunden die Sonne und das Leben. 

Das war ein perfekter Start ins 2. Schulhalbjahr. Wir sind bereit für neue Abenteuer!

Die Klasse 3c

Was für ein Theater!

Was lange währt, wird endlich gut! Selten passte eine Redensart besser als bei dem sehnlichst erwarteten Weihnachtstheaterstück der Theater-AG des Schulkinderhauses. Einmal musste es schon verschoben werden, nun konnte sie endlich stattfinden. Aber das Warten hat sich gelohnt! In gemütlicher Atmosphäre präsentierten die Kinder selbstgeschriebene Weihnachtsgeschichten, welche von ihnen musikalisch untermalt und schauspielerisch präsentiert wurden. 

Ein großes Lob an dieser Stelle auch an Herrn List (Leiter der Theater-AG), der den Kindern viel gestalerischen Freiraum gelassen hat und unterstützend und wertschätzend unseren Nachwuchstalenten zur Seite stand.

Weihnacht ist auch für dich!

Die Vorfreude auf das Singen in der Seniorenpflegeeinrichtung „Katharina-von-Bora-Betagtenhaus“ war groß. Frau Reines hatte den Kontakt zur Heimleitung hergestellt und unsere Musiklehrerin Frau Asmus und die Kinder der 3.Klassen sofort dafür begeistern können.

Unsere Kinder wurden sehnsüchtig von den Bewohnerinnen und Bewohnern erwartet. Schon mit dem ersten Weihnachtslied zauberten sie ein Lächeln auf die Gesichter aller. Auch ein paar feuchte Augen vor Freude konnte man hier und dort aufblitzen sehen. Zur Freude aller sangen einige Bewohnerinnen und Bewohner fleißig mit. Ein warmes Gefühl im Herzen breitete sich aus und begleitete fortan das Singen.

Damit dieser Besuch in Erinnerung bleibt übergab, Frau Reines den Bewohnerinnen und Bewohnern von den Kindern selbst geschriebene Weihnachtskarten. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch!

Kleiner Klemmbausteingruß

Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!

Voller Vorfreude fuhren am Freitag, den 15. Dezember 2023, die ersten und dritten Klassen mit zwei Bussen ins Theater am Tremser Teich. Die Aufregung war bei allen – besonders aber bei den Erstklässlern – groß. Die Kinder staunten über den weihnachtlich dekorierten Eingangsbereich und den großen Theatersaal. In diesem Jahr wurde das Märchen „Rapunzel“ aufgeführt. Das Stück begeisterte die kleinen und großen ZuschauerInnen sehr. Die SchauspielerInnen in ihren schönen Kostümen und die liebevoll gestalteten Bühnenbilder machten es den ZuschauerInnen leicht, sich in das Märchen hineinzufinden. Nach einem wahrhaft märchenhaften Happy-End traten alle vergnügt den Rückweg an. Die Kinder waren sich alle einig: Das war ein tolles Erlebnis!

Wir danken dem Schulverein für die finanzielle Unterstützung!

Hier gibt's was auf die Waffel!

Diesen Tag haben die Klassen 3b mit Frau Reines  und 1a mt Frau Joahnnsen lange herbeigesehnt.

Endlich war es soweit! Die Kinder der Klasse 3b konnten an diesem Tag ein paar schöne Stunden mit ihren Patenkindern aus der Klasse 1a verbringen.

Sie konnten mit ihnen basteln, singen, spielen, ihnen Geschichten vorlesen und einfach nur unbeschwert zusammen sein.

Dch nicht nur die Kinderaugen funkelten an diesem Tag, sondern auch die Waffeleisen liefen heiß!

Dank der großartigen Unterstützung von zwei Eltern, einem Vater aus der Klasse 1a und einer Mutter aus der Klasse 3b, gab es köstliche, frisch gebackene Waffeln, die die Kidner nach Herzenslust mit vielen bunten Streuseln und Sternen oder einfach nur mit Puderzucker oder Apfelmus genießen durften.

Abgerundet wurde das Festmahl mit einem leckeren Kinderpunsch. Die Mitarbeiterin aus dem Schulkinderhaus (Marina Quast) brauchte hierzu ihren Glühweinkocher mit – somit gab es für die Kinder leckeren Kinderpunsch.

Mehr Weihnachtsstimmung geht nicht – das Kinderlachen an diese Tag bleibt unvergessen und auch die Fotos sprechen für sich.

Schnelle Kältewelle

Beim Blick in den Kalender, da wird es einem klar:

Es ist ja schon Dezember, schon ist der Winter da!

Mit dicken weißen Flocken und kalten Temperaturen

machte er sich auf die Socken und wir formten Figuren.

Mal große und mal kleine, mal eckig und mal rund.

Hinterlassen uns’re Spuren zur schönen Winterstund!

Der Hügel ist vereist und glatt, da legt man sich schnell hin,

doch die Kinder habens noch nicht satt, sondern Rodelspaß im Sinn!

So schnell wie er gekommen war, so ist er wieder fort:

Lieber Schnee, komm bald zurück, für uns’ren Wintersport!

Unsere verlesenen Vorleser

Ein schönes Ereignis in der dunklen Zeit.

Endlich war es soweit und der schulinterne Vorlesewettbewerb konnte beginnen.

Wie jedes Jahr fand der Vorlesewettbewerb in der schönen vorweihnachtlichen Zeit statt. Am 06.12.2023 konnten die Klassensieger und Siegerinnen ihre Lesekompetenz im Lesewettbewerb unter Beweis stellen.

Mit den schönen Geschichten, die die Kindern ihren Mitschülerinnnen und Mitschülern vorgelesen haben, konnten sich alle auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen.

Für die Kinder war es wieder sehr motivierend, ihr Können vor der Jury auf der Bühne unter Beweis zu stellen. Insbesonderem, weil die Jury neben Frau Camili (SKH), Herrn Bischoff (stellv. SL) auch aus Frau Schirk bestand, welche trotz ihrer Pensionierung im Sommer der Bugenhagen-Schule verbunden geblieben ist.

Selbstverständlich wurden dabei die besten Leser mit Buchpäesenten geehrt. Alle TeilnehmerInnen bekamen außerdem eine Urkunde und selbstverständlich tosenden Applaus aller ZuhörerInnen.

Nicht nur für die kleinen Leserinnen und Leser ist der Tag aufregend. Auch wir Lehrerinnen und Lehrer fiebern diesem Ereignis gern entgegen – auch wenn das im Vorfeld jede Menge Arbeit und Organisation bedeutet.

Doch die schönste Motivation und das schönste Kompliment für uns Lehrerinnen und Lehrern war wohl die Frage vieler Kinder zum Abschluss des Tages.

„Wann ist der nächste Vorlesewettbewerb?“

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Nicht nur das Wetter hat sich schon voll auf die Winter- und Weihnachtszeit eingestellt, nein! Auch die Schülerinnen und Schüler der Bugenhagen-Schule sind seit dem 1. Dezember voll und ganz in der Adventszeit angekommen.

Dabei begann der Tag besinnlich mit dem gemeinsamen Singen im Musikraum. Hier wurde durch jede Menge künstlicher Lichter eine magische Stimmung kreiiert, die uns alle direkt verzaubert hat. Einen kleinen Eindruck können Sie hier bekommen:

Im Anschluss daran hieß es: Scheren und Klebestifte raus, jetzt wird gebastelt! Beseelt bastelten die Kinder unterschiedlichste Weihnachtsdekorationen, die nun unsere Klassenräume schmücken. Dabei haben wir dieses Mal die Türen geöffnet, sodass die kleinen Künstler in verschiedenen Klassen an Bastelaktionen teilnehmen konnten. Lieber Weihnachtsmann? Wir sind bereit für dich!

Einfach mal "Danke" sagen

Auch in diesem Jahr hat sich die Bugenhagen-Schule kurz vor den Herbstferien auf den Weg in die Lutherkirche gemacht, um gemeinsam mit Herrn Pastor Rose einen Erntedank-Gottesdienst zu feiern! Neben Anspielen und Dialogen mit Herrn Rose, wurde gemeinsam Obst und Gemüse gesammelt, welches von der Kirche weiterverarbeitet wird. 

Ein besonderes Highlight war jedoch der Auftritt des Chores, welcher gleich zwei Mal auf der Bühne stand. Einem kleinen Auszug kann hier gelauscht werden:

Krasser Crosslauf

Viele motivierte Läuferinnen und Läufer trafen sich diese Woche zum Crosslauf auf dem Buniuamshof, um an einem 1,4 km langen Rennen über Stock und Stein teilzunehmen. Von der Bugenhagen-Schule waren insgesamt sieben Klassen vertreten, die innerhalb ihrer Altersgruppe gegen viele Kinder anderer Schulen teilnahmen.

Auch wenn wir in diesem Jahr noch nicht um den Sieg mitgelaufen sind, so haben wir uns besonders beim Anfeuern hervorgetan. Beim Einlauf der Kinder in den Zielbereich schallte ein lautes „BUGEN-HAGEN“ von der Tribüne, die bei vielen Läuferinnen und Läufern für einen letzten Schlusssprint sorgten.

Die zahlreichen Plakate zum Thema „Fairplay & Toleranz“, die von den Kindern im Vorfeld angefertigt wurden, trugen zu einer harmonischen Atmosphäre bei und rundeten das Schulevent ab. Sogar ehemalige Lehrkräfte (Frau Schirk) der Bugenhagen-Schle waren vor Ort, um sich dieses Event nicht entgehen zu lassen

Im nächsten Jahr sind wir ganz bestimmt wieder mit dabei!

Wir tragen Bugenhagen

Du gehst auf die Bugenhagen-Schule und das möchtest du gern allen voller Stolz zeigen? Beispielsweise bei der Teilnahme am Crosslauf? Dann haben wir hier genau das richtige für dich: Es gibt noch Schul-T-Shirts zu kaufen! Erhältlich in coolem Blau und lässigem Rot, in den Größen 128, 144 oder 152. Der Preis von 10€ kommt dabei dem Schulverein zu Gute, es lohnt sich also doppelt zuzuschlagen! Du hast Interesse? Dann komme gern vorbei im Sekretariat und hole dir deins ab. Wir freuen uns auf dich!

Erstklassiger Bücherbeutel

71 Erstklässlerinnen und Erstklässler der Bugenhagen Grundschule freuten sich riesig über die Lesestarter-Pakete von der Buchhandlung Thalia aus dem LUV-Center. Frau Vivien Salamon (Buchhändlerin) überreichte die geheimnisvollen Beutel, die nach Fantasie und Abenteuer dufteten, unseren kleinen Schulstartern und sorgte damit für strahlende Kinderaugen. Viele der Kinder konnten es kaum abwarten und luscherten schnellstmöglich hinein, um den Beutel auf den Grund zu gehen. Wir wünschen allen Leserlernern viel Freude beim Entdecken & Abtauchen in die magische Welt der Bücher!

Auf den Schulhund gekommen

Haustiere haben oftmals eine beruhigende Wirkung. Sie haben ein feines Gespür dafür, wenn es einem mal nicht gut geht, unterstützen einen und sorgen dafür, dass sich die Stimmung verbessert. Gerade Kinder haben oftmals ein großes Interesse an Tieren und lernen schnell, dass man nur dann Kontakt aufbauen kann, wenn man sich ruhig und ausgeglichen verhält.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass uns ab diesem Jahr Karlsson als ausgebildeter Schulhund unterstützt. Er begleitet Herrn Laue im Unterricht in der Klasse 4b und trägt seinen Teil zu einem enspannten und ruhigen Arbeits- und Klassenklima bei.

Also zügig auf die Plätze und ruhig mitarbeiten, dann kommt Karlsson bestimmt auch mal bei dir rum!

Leinen los und swingt!

Dank des Kulturfunkens waren auch in diesem Jahr die Jazzpiraten bei uns zu Gast und sorgten bei den unteren Jahrgängen, die sie noch nicht erlebt hatten, für ausgelassene Stimmung.

Nach und nach traten sie mit den Instrumenten Trompete, Saxofon, Kontrabass, E-Piano und Schlagzeug auf.

Dabei lernten die Kinder hoch und tief, sowie leise und laut zu unterscheiden, was das Wort „improvisieren“ bedeutet – oder was ein Rhythmus ist.

Mit großer Begeisterungsfähigkeit wurden die Kinder mit einbezogen. Sie zählten die 100 Finger der Pianistin mit – oder klatschten einen Rhythmus des Schlagzeugers nach.

Lauthals wurde das Lied „Wir sind die Jazzpiraten“ mitgesungen.

Bei der Zugabe hielt es einige Kinder nicht mehr auf ihren Sitzen und sie tanzten ausgelassen mit.

Danke für diese großartige Darbietung!

Saubere Aktion!

Am Freitag, den 10 März 2023 war die Klasse 3a unterwegs in den Wallanlagen, um Müll zu sammeln.

Wir haben alle gemeinsam sehr viel Müll gesammelt, zum Beispiel Glasflaschen, Plastikbecher, Plastikstangen, Plastiknetze und vieles mehr.

Ein Mädchen konnte den Sack, in dem der Müll gesammelt wurde, schon nach kürzester Zeit nicht mehr tragen, so voll war dieser. Es gab aber noch so viel mehr Müll.

Mancher lag auch so, dass wir leider nicht rankamen.

Zwischendurch hatten wir auch Angst, dass sich jemand an dem Müll verletzt.

Am Ende der Aktion waren wir entsetzt und stolz.

Entsetzt darüber, dass wir so viel Müll gesehen und gesammelt haben und stolz darüber, dass wir die Stadt Lübeck sauber gemacht haben.

Dafür haben wir auch eine Urkunde von der Stadt Lübeck bekommen.

Geschrieben von einer Schülerin aus der Klasse 3a der Bugenhagenschule

Hier ein Appell einer Schülerin:

Liebe Mitbürger

Lübeck und die Tiere sind in Gefahr!

Immer mehr Müll sammelt sich an!

Wir sollten unbedingt etwas dagegen tun!

Die Klasse 3a der Bugenhagenschule half gegen diese Missstände.

Sie machten sich auf den Weg, um Müll zu sammeln.

Alle Dinge wurden eingesammelt, Bierflaschen, Plastik, Tüten…

Es machte uns traurig zu sehen, was die Meschen mit unserer Erde machen.

Mir kommen die Tränen, wenn ich an die Folgen denke.

Ich kann nur alle Menschen bitten: Helft uns!!!

Die Bilder hier von uns auf der Homepage zeigen euch das, was der Natur angetan wird. Der Dreck, das Plastik und das Glas, es ist schlimm. Also, bitte helft alle mit!

Liebe Grüße, eine Schülerin aus der Klasse 3a der Bugenhagenschule

Wenn die Linden verschwinden

Vielen ist es bestimmt bereits aufgefallen: Unser Schulhof ist um zwei alte Bäume ärmer. Leider mussten die beiden Linden, die vor dem Hintereingang standen, entfernt werden. Die beiden großgewachsenenen Bäume waren leider nicht mehr gesund und drohten beim nächsten Sturm umzustürzen/Äste drohten abzubrechen.

Um dem Ganzen  trotzdem etwas Positives abgewinnen zu können, haben wir die enstandenen Hackschnitzel zur Aufwertung unserer Ruhezone genutzt. Dabei wurden wir von unserer Schülerschaft tatkräftig unterstützt.

Sommer, Sonne, Sommerfest!

Lange mussten wir coronabedingt darauf verzichten, doch in diesem Sommer war es nun endlich wieder soweit: Die Bugenhagen Schule feierte ihr Sommerfest!

Bei besten Wetter versammelten sich viele Schüler und Schülerinnen, Eltern und weitere Familienangehörige, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Schulkinderhauses und viele weitere auf dem festlich hergerichteten Schulhof der Bugenhagen Schule.

Dank der elterlichen Unterstützung und großzügiger Spenden gab es ein abwechlsungsreiches Kuchenbuffet, erfrischende Getränke und knackige Bratwürste. Sogar eine Portion frisch gepopptes Popcorn konnte ergattert werden, wenn die von den Schulklassen vorbereiteten Stationen erfolgreich durchlaufen wurden.

Eines der zahlreichen Highlights war sicherlich die artistische Show der Movement Family. Unter Einbezug von mutigen Kindern wurden spektakuläre Tricks vorgeführt, die für tosenden Applaus und kollektives Staunen sorgten.

Wir sind sehr stolz darauf, dass die Movement Family ein fester Bestandteil unseres Schullebens ist. 

Die Bugenhagen Schule bedankt sich vielmals bei allen Helfern, Spendern, Teilnehmern (und deren weiblichen Pendants)!

Vier auf einen Streich: So komisch kann Klassik sein!

Am 7.9.2021 hatten wir einen musikalisch mitreißenden Besuch von Orchestermitgliedern aus dem Lübecker Theater: 4 Streicherinnen führten mit einem Clown das Stück „So ein Theater“ auf. Die Musikerinnen hatten königliche Kleider an, während die Clowns-Frau „Nudel“ ihr schönstes buntes Kleid angelegt hatte.

Alle Kinder der Schule konnten auf dem Schulhof in 2 Aufführungen die Darbietung sehen und hören. Die Musikerinnen spielten verschiedenste kurze Stücke.  Sie stellten ihre Instrumente vor und bezogen das begeisterte Publikum (neben den Kindern der Klassen auch die Lehrkräfte, sowie einige Erzieher und Gäste) mit mehreren Fragen ein. Die Clowns-Frau versuchte zunächst, einer Geige Töne zu entlocken – und machte später Faxen zu der Musik der „Eiskönigin“ oder dem „Rosaroten Panter“.

Wir dankten dem Ensemble mit großem Applaus und freuen uns, wenn sie mit einem neuen Programm wieder einmal bei uns auftreten!

Die Lehrkräfte der Smart-Tafel-Runde

Lautes und trubeliges Gewerkel und Getöse konnte man in der Bugenhagenschule vernehmen, wenn man in den Herbstferien an ihr vorbeigekommen ist. Es wurde gebohrt, gehämmert, geschleppt und geschraubt. Das Ergebnis konnten unsere Schülerinnen und Schüler bereits am Montag bestaunen: Alle Klassen- und Fachräume wurden mit digitalen Tafeln, sogenannten Smartboards, ausgestattet. Ein weiterer großer Schritt in Richtung Digitalisierung von Schule ist damit gemeistert worden! Voller Begeisterung haben sich Kinder und Lehrkräfte an die neuen herangewagt, um gemeinsam die Fähig- und Möglichkeiten dieser Tafeln kennenzulernen.

Zwei Sänglein steh'n im Walde

Die Taschenoper war zu Gast in der Bugenhagen Schule und hat die 1. und 2. Klassen mit auf eine märchenhafte Reise genommen und ganz nebenbei die Kernelemente einer Oper erklärt.

Dabei wurden bekannte Kinder- und Volkslieder gesungen und vertanzt, verpackt im Märchen von Hänsel & Gretel. Einige mutige Kinder haben sogar vorne vor den anderen Kindern getanzt und die Bewegungen schwungvoll mitgemacht.

Außerdem wurde das Akkordeon und dessen Funktions- und Spielweise vorgestellt: ein wirklich kompliziertes aber auch gleichermaßen zauberhaft schönes Instrument!

Und wenn sie nicht gegangen sind, dann trällern sie noch heute!

In den Schatten gestellt

Endlich ist es wieder so weit: Ausflüge zu außerschulischen Lernorten können wieder stattfinden! Das hat die Klasse 2a direkt zum Schuljahresstart ausgenutzt und ist zum Junior Campus an der Technischen Hochschule hingestiefelt. Zu bestaunen gab es dort diesmal spannende Experimente zum Thema „Spiegel, Licht & Schatten“. Voller Tatendrang forschten die kleinen Entdecker:innen munter und mutig drauf los. Dabei ist dem ein oder der anderen bestimmt ein Licht aufgegangen!

MINTeinander das Ziel erreicht

Was lange währt, wird endlich gut! Viele Jahre hat das gesamte Team der Bugenhagen-Schule vollsten Einsatz gezeigt, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen: Wir wollen MINT-Schule werden!  Nach akribischer Netzwerkarbeit, unermüdlichem Fortbildungswillen der KollegInnen und großem Wissensdurst unserer Schülerinnen und Schüler haben wir es geschafft. Nun dürfen wir  uns offiziell als MINTfreundliche Schule betiteln! Unter Betrachtung festgelegter Kriterien wurden jene Schulen ausgewählt, die besonderen Einsatz in der Vermittlung mathematischer, informatischer, naturwissenschaftlicher und technischer Inhalte gezeigt haben, alles unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Voller Stolz kann ab sofort das Signet am Eingang bestaunt werden!

Lego WeDo-Projekt

Innerhalb unserer Lego WeDo AG haben die fleißigen und kreativen Köpfe an Torschussmaschinen getüftelt. Sowohl die Konstruktion, als auch das Programm dahinter musste eigenständig erstellt werden.

Um es den Sportlern aber nicht zu leicht zu machen, hat die andere Hälfte der Truppe Torwartmaschinen erdacht und konstruiert.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viel Erfindungsgeist in den Kindern steckt!

Kalender

Juni 2024

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
  • Ringstedtenhof 4b - Abschlussfest
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Irrtümer vorbehalten.