Modellschule „Offener Ganztag in Lübeck“

Wir wurden im Schuljahr 2015/2016 ausgewählt, um den neuen „Offenen Ganztag in Lübeck“ zu erproben. Um die bisherige Situation zu analysieren und neue Impulse einzuflechten haben wir gemeinsam mit dem Schulkinderhaus einen Schulentwicklungstag (SET) durchgeführt. Der Schulrat Herr Daugs sowie Frau Rieper vom Schulträger (Hansestadt Lübeck) wurden die Ergebnisse präsentiert und erläutert. Die Ergebnisse wurden in einem Konzept festgehalten und dem Schulträger vorgelegt.

Unter dem Punkt Downloads können Sie sich das erarbeitete Konzept downloaden.

Schulentwicklung

Wir befinden uns auf dem Weg zur MINT Schule. Dieser Weg ist gekennzeichnet von viel Netzwerkarbeit und Aufbau von neuen Aufgabenfeldern. Diesen Weg werden wir konsequent verfolgen und in ein paar Jahren mit der Auszeichnung MINT-Schule abschließen. Bis dahin ist noch viel Arbeit zu verrichten. Sprechen Sie uns an, wenn Sie am derzeitigen Stand der Entwicklung interessiert sind.

Neben dem regulären Unterricht finden wir musikalische Erziehung (Chor, Instrumental- und Flöten-AG), sportliche Erziehung (Schwimmunterricht, regelmäßige Bundesjugendspiele, Laufabzeichen, Sportabzeichen, Staffeltraining) und multimediale Erziehung (eigener PC-Raum, PC-Unterricht in den 3. Klassen, Internet-Führerschein in den 4. Klassen) ganz wichtig.

Darüber hinaus nehmen wir die Ergebnisse jener Untersuchungen ernst, die regelmäßig feststellen, dass deutsche Kinder im Vergleich mit anderen Kindern auf der ganzen Welt in den Schulleistungen schlechter abschneiden. Für uns als Grundschule stehen das Lesen und das Leseverständnis an herausragender Stelle.

So gibt es bei uns seit Jahren im Anschluss an die 5. Unterrichtsstunde verpflichtend für alle Kinder die sogenannte Leseinsel für die 3. und 4. Klassen. In der Regel lesen und bearbeiten die Kinder Ganzschriften, was ihnen großen Spaß bereitet und sie im Lesen richtig voranbringt.
In diesem Zusammenhang sei ebenfalls erwähnt, dass wir alljährlich in den 3. und 4. Klassen mit großem Erfolg einen schulinternen Lesewettbewerb veranstalten.

Eine Besonderheit, die mit unserem Schulprogramm zusammenhängt, ist die wöchentliche Sozialstunde in jeder einzelnen Klasse. In dieser Stunde sollen in besonderer Weise soziales Lernen und soziale Erziehung im Mittelpunkt stehen. Klassenregeln werden erarbeitet, die eigene Wahrnehmung und die Wahrnehmung anderer sowie die Stärkung der eigenen Persönlichkeit stehen im Mittelpunkt. Hierbei hilft auch der regelmäßige Klassenrat und regelmäßige Angebote der Streitschlichter/-innen, unterstützt von ausgebildeten Lehrkräften.

Die Zusammenarbeit mit den Kirchen St. Birgitta und Luther-Melanchthon ist für uns selbstverständlich. So besuchen und gestalten unsere Kinder alljährlich einen Erntedankgottesdienst. Am Schuljahresbeginn ist ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst.

Vor Jahren schon konnten wir die Stadtteilbibliothek übernehmen. So haben wir die Möglichkeit, die Bücherei in den Unterricht einzubeziehen oder Bücher auszuleihen. Tatkräftige Unterstützung bei der Bestandspflege erhalten wir von einigen Müttern.

Die Eltern erhalten zwei Mal im Jahr einen ausführlichen Elternbrief mit allen wichtigen Informationen rund um die Schule und Anregungen zum Gedankenaustausch über wichtige pädagogische Themen.

Wir haben eine Hausaufgaben-Hilfe im Anschluss an den Unterricht. Kinder aller Klassen werden dort von einer ehemaligen Kollegin der Bugenhagen Schule kompetent betreut.

Im Rahmen der Offenen Ganztagsschule, deren Träger KinderWege ist, können wir wieder viel Interessantes anbieten in der Zeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr:

  • Hausaufgabenbetreuung,
  • Tanz,
  • Mädchenfußball,
  • Spiel, Spaß und Spannung in der Turnhalle, getrennt nach Jungen und Mädchen,
  • Bewegungsspiele,
  • Schach,
  • Ballspiele,
  • Kinder und Technik (Werken),
  • Jung-und-Alt-AG: Besuche im Seniorenheim.

Einzelheiten erfahren Sie über die Klassenlehrer/-innen.