• > Mathematik <

    Logisches Denken und mathematische Fähigkeiten werden auf vielfältige Art vermittelt

  • > Informatik <

    Erste Erfahrungen im Programmieren werden auf spielerische Art gemacht

  • > NaWi <

    Die Natur und ihre Phänomene werden bei uns erschlossen und aktiv erlebt

  • > Technik <

    Technische Problemlösefähigkeit entwickeln und handwerkliche Fertigkeiten erwerben

Was geht denn hier ab?

Auf dass sie Hören und Sehen verstehen

Kurz vor Ende des Jahres haben wir nochmals wichtigen Besuch bekommen. Die MitarbeiterInnen des Junior Campus sind mit jeder Menge spannenden Experimenten zum Thema Optik und Akustik hereingeschneit. Dadurch hatten die SchülerInnen der vierten Klassen viel zu entdecken, konnten ausprobieren und ihre Sinne erforschen.  Alltagsgegenstände wurden kreativ umgewandelt in Experimentierwerkzeuge, deren Nutzung allesamt staunen und schmunzeln ließ. Oder wussten Sie, dass ein metallischer Kleiderbügel wie eine Kirchenglocke klingen kann? Oder was passiert, wenn man durch zwei übereinander gelegte Küchensiebe auf einmal schaut? Wem es jetzt in den Fingern juckt und es testen möchte, dem ergeht es wie unseren SchülerInnen, die sich voller Tatendrang auf die Stationen gestürzt haben.

Krönender Abschluss war jedoch die Ehrung als offizieller Partner des Junior Campus. Durch die intensive Zusammenarbeit in Form von Workshops und Thementagen an der Fachhochschule haben sich unsere SchülerInnen und Lehrkräfte diese Auszeichnung hart erarbeitet. Der große Vorteil daran ist nun, dass wir vorrangig an Forschertagen an der Fachhochschule zu Thema MINT teilnehmen dürfen. 

Für das aktuelle Schuljahr wurden bereits viele weitere Veranstaltungen gebucht, an denen ein Großteil der SchülerInnen teilnehmen wird. Man darf also gespannt sein, was in Zukunft noch alles so erforscht wird!

Verlesene Vorleser

Unser schulinterner Vorlesewettbewerb

In unserer Grundschule gibt es jedes Jahr einen Vorlesewettbewerb für die 2., 3. und 4. Klasse. Für die Kinder ist es total motivierend, ihr Können vor einer richtigen Jury auf der Bühne unter Beweis zu stellen. Selbstverständlich werden dabei auch die besten Leser mit Buchpräsenten geehrt. Alle Teilnehmer bekommen außerdem eine Urkunde und selbstverständlich tosenden Applaus aller Zuhörer.

Nicht nur für die kleinen Leserinnen und Leser ist der Tag aufregend. Auch wir Lehrerinnen und Lehrer fiebern diesem Ereignis gern entgegen – auch wenn das im Vorfeld jede Menge Arbeit und Organisation bedeutet.

Mit einer guten Planung fängt alles an

Um den Vorlesewettbewerb gut strukturiert stattfinden zu lassen, hat sich unsere Deutschfachkonferenzleiterin Frau Reines bereit erklärt, sich um alle organisatorischen Dinge in Absprache mit dem Team zu kümmern. Das beginnt schon damit, dass ein Termin in der Dienstbesprechung festgelegt werden muss. Gemeinsam wurde entschieden, dass wir die gemütliche, vorweihnachtliche Zeit für das gemeinsame Lesen nutzen wollen. Somit fällt der diesjährige Vorlesewettbewerb auf den 06. Dezember 2019.  

Damit sich die Kinder gut auf das Vorlesen vorbereiten können, müssen altersgerechte Texte gefunden werden. Das ist gar nicht so einfach wie es klingen mag. Auch die Schriftgröße, das Text-Bild-Verhältnis oder aber die Themenwahl sind zur Festlegung eines Wettbewerbtextes nicht unerheblich.

Das sind die übergeordneten Organisationszusammenhänge. Richtig konkret wird es in den letzten Wochen vor dem Ereignis.

Die Vorentscheidung in den Klassen

Etwa ein bis zwei Wochen vor dem Vorlesewettbewerb beginnt eine „heiße Phase“ in den Klassen.

Nun werden die besten Vorleser und Vorleserinnen in den jeweiligen Jahrgangsstufen ermittelt. Im Deutschunterricht steht dann das Lesen im Vordergrund. Die Schüler dürfen dazu eigene Texte von zu Hause mitbringen und ihre Lieblingsstellen vorlesen. In den höheren Klassen handhaben wir es auch gern so, dass neben eigenen Texten zusätzlich auch Texte aus den Lehrwerken vorgelesen werden.

Im Klassenverband wird dann entschieden, welche zwei Schüler (jeweils ein Mädchen und ein Junge) ihre Klasse beim Vorlesewettbewerb vertreten dürfen. Natürlich gibt es für Krankheitsfälle auch jeweils ein Ersatzkind.

In den letzten Tagen vor dem Vorlesewettbewerb gibt es dann noch einige organisatorische Dinge zu klären. Es werden Listen für organisatorische Aufgaben erstellt, wie beispielsweise:

  • Aufbau/Abbau von Bestuhlung, Lesetisch und Jurypult im Musikraum
  • Technik (Leselampe, Kabeltrommeln, Mikrofon)
  • detaillierte Zeitplanung für einen reibungslosen Ablauf (Wer erledigt was bis wann? Welcher Jahrgang soll wann vorlesen? Zeitplanung für Siegerehrung)
  • Liste der Vorlesekinder
  • Erstellen der Urkunden
  • Buchpräsente organisieren

Der Vorlesewettbewerb wird durchgeführt

Zu Beginn des Vorlesewettbewerbs versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse mit ihren KlassenlehrerInnen im Musikraum. Eröffnet wird der Lesewettbewerb von unserem Schulleiter Herr Laue und als besondere Zulage lesen zu Beginn einige mutige Kinder aus den ersten Klassen kurze Texte vor. 

Nun beginnt der Wettbewerb. Während die vier Zweitklässler, die zuvor aus ihrer Klasse für den Wettbewerb nominiert wurden, ihre Texte vorlesen, hören ihre Mitschüler aufgeregt zu. Danach zieht sich die Jury zurück und bestimmt die Platzierungen. Diese werden gleich im Anschluss verkündet und die Kinder erhalten ihre Urkunden. Der erste Platz wird zusätzlich mit einem Buchgeschenk honoriert. Natürlich alles unter großem Beifall ihrer stolzen Mitschüler.

Im Anschluss daran findet unter demselben Ablauf der Lesewettbewerb der Drittklässler statt. In der nächsten Unterrichtsstunde gehen dann die Vorleser der vierten Klasse in den Wettbewerb.

Die Siegerehrung ist an diesem Tag in allen Klassen ein feierlicher Moment und macht die Kinder besonders stolz. Gewonnen haben aber eigentlich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, da es schon besonders ist, wenn man sich für den Vorlesewettbewerb qualifizieren konnte. Und so erhalten dann auch alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen als Anerkennung für ihre gute Leseleistung am Ende des Wettbewerbes eine tolle Urkunde.

Auch für die Zuschauer und Lehrer ist dieser Tag ein besonderer Tag und alle freuen sich schon aufs nächste Jahr, wenn wieder fleißg vorgelesen werden darf.

Märchenhafte Abwechslung

Damit jede Klassenstufe ein geeignetes Märchen sieht, haben wir uns in diesem Jahr entschieden verschiedene Stücke zu besuchen. Dabei werden alle typischen Institutionen aufgesucht: die 1. Klassen waren bereits im Schuppen 6 und haben den Raben Socke bestaunt. Für die zweiten Klassen ging es zum Theater Tremser Teich, in welchem die Regentrude gespielt wurde. Nun bilden die 3. & 4. Klassen den Abschluss und dürfen sich auf das Stück „Tintenherz“ im großen Theaterhaus freuen. Viel schöner kann man die Weihnachtszeit nicht begehen, als mit einem stimmungsvollen Theaterbesuch!

Back- und Basteltag in der 1a

Heute ist wieder einer dieser magischen Tage, an welchem sich durch das gesamte Schulgebäude der wohlige Duft von Frischgebackenem ziehen wird. Ein Tag, an dem jede Lehrkraft auf dem Flur kurz inne hält, um eine Nase voll Weihnachtsstimmung zu erhaschen. Es ist nämlich Backtag in der 1a angesagt. Viele Eltern haben Frau Johannsen dabei ihre Unterstützung zugesagt und werden den Kindern fleißig beim Kneten, Ausrollen und Ausstechen zur Seite stehen. Lediglich beim Probieren muss dann noch mit den Schülerinnen und Schülern verhandelt werden, ob da auch Hilfe von Nöten ist. Wir freuen uns jedenfalls schon auf einen tollen Tag!

Weihnachtliches mit Kakao und Keksen

Draußen wird es allmählich kühler, es bleibt länger dunkel und manch einer vermag diesen Umstand als ungemütlich empfinden. Die Klasse 2b hat ihren eigenen Weg gefunden damit umzugehen. Im Drägerwerk schmückten sie den Weihnachtsbaum mit selbstgebastelten Christbaumschmuck und besangen diesen andächtig mit dem Dauerbrenner „Oh Tannebaum“! Als Belohnung wurden dafür Kekse und Kakao satt gesponsert. In muckeliger Atmosphäre konnte so dem tristen Wetter getrotzt werden. Wie jedes Mal ist dies ein ganz besonderer Termin für alle Beteiligten. Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder!

Leseratten an Deck; Vorlesetag in Sicht!

Der November stand an der Bugenhagen Grundschule ganz im Namen des Lesens; genauer gesagt im Namen des VORlesens! Pünktlich zum internationalen Vorlesetag haben die zweiten und dritten Klassen unterschiedliche Projekte realisiert, um in die Welt der Bücher abzutauchen. Während die 2a und die 2b in der Stadtbibliothekdem Abenteuer mit dem Ritter Rost erlebt haben, wurde für eine dritte Klasse eine professionelle Vorleserin angeheuert, um die SuS mit auf eine fantastische Reise in die Literatur zu nehmen. Denn nur wenige Dinge können Kinder so sehr in andere Welten versinken lassen, wie eine gut vorgetragene Geschichte. Vielen Dank für den tollen Tag!

Tag der offenen Tür

Heute ab 16 Uhr öffnet die Bugenhagen Schule ihre Türen, um neugierigen Kindern und Eltern Einblicke in unseren Alltag zu ermöglichen. Gestartet wird um kurz nach 16 Uhr ganz oben im Musikraum mit einer kurzen Begrüßung. Im Anschluss kann die Schule erkundet werden. Es wird gesungen, geknobelt, gesägt, gemalt, gebastelt, gespielt werden und vieles, vieles mehr! Aber nicht nur die Kleinen kommen auf ihre Kosten. Auch für die Eltern ist gesorgt: Neben Kaffee und Kuchen in unserer Cafeteria stehen unsere KollegInnen parat, um Ihre Fragen zu beantworten. Machen Sie es Ihren Kindern nach und gehen Sie mutig auf uns zu! Wir freuen uns auf Euch/Sie!

TIPP: Vergessen Sie nicht in der Turnhalle vorbeizuschauen. Auch da wartet etwas auf die Kinder!

MINTeinander das Ziel erreicht

Was lange währt, wird endlich gut! Viele Jahre hat das gesamte Team der Bugenhagen-Schule vollsten Einsatz gezeigt, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen: Wir wollen MINT-Schule werden!  Nach akribischer Netzwerkarbeit, unermüdlichem Fortbildungswillen der KollegInnen und großem Wissensdurst unserer Schülerinnen und Schüler haben wir es geschafft. Nun dürfen wir  uns offiziell als MINTfreundliche Schule betiteln! Unter Betrachtung festgelegter Kriterien wurden jene Schulen ausgewählt, die besonderen Einsatz in der Vermittlung mathematischer, informatischer, naturwissenschaftlicher und technischer Inhalte gezeigt haben, alles unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Voller Stolz kann ab sofort das Signet am Eingang bestaunt werden!

 

Erntedankfeier in der Lutherkirche

Schon wieder ist ein Jahr um und wir feiern unseren alljährlichen Erntedankgottesdienst in der Lutherkirche. In gemütlicher Atmosphäre wurde gesungen, vorgelesen und geschauspielert. Damit das alles reibungslos klappt, ist Frau Johannsen im Religionsunterricht unermüdlich im Dienst gewesen. Vielen Dank für deine aufopferungsvollen Arbeit! 

Wir als Schule möchten uns in diesem Rahmen auch bei den Eltern bedanken, die keine Bemühungen scheuen, um unseren Schulalltag schöner zu gestalten! Vielen Dank für ihren Einsatz!

Einen an der Staffel haben

Heute startet unsere Schule zum wiederholten Male beim Staffellauf. Dabei werden die laufenden Kinder kräftig von unseren Schülerinnen und Schülern der 2. bis 4. Klassen und ihren Lehrkräften angefeuert. Unsere Läufer haben sich in den letzten Wochen wie verrückt auf diesen Tag vorbereitet. Frau Schirk hat sie dabei tatkräftig unterstützt. Leider können wir diese Jahr lediglich eine Jungenstaffel stellen, da sich zu wenig Läuferinnen gefunden haben. Wenn also Damen beim diesjährigen Event auf den Geschmack kommen, können diese gern im nächsten Jahr mitmachen, wir würden uns freuen!

Jetzt heißt es aber erstmal: Daumen drücken für die diesjährigen Läufer! Ihr schafft das, Jungs!

Ab auf den Bauernhof

Diese Woche startete das Bauernhofprojekt „Ein Jahr in 24 Stunden“ auf dem Ringstedtenhof, an welchen unsere beiden 4. Klassen teilnehmen. Dabei werden Obst und Gemüse selbst geerntet und dann in Gruppenarbeit einzelne Gerichte für ein gesundes Mahl zubereitet. Beim ersten Termin zauberten die Schülerinnen und Schüler alles für ein reichhaltiges Frühstück; es gab selbstgemachte Kartoffelbrötchen, Haferbrei mit Apfel und Kakao und selbstgeschüttelte Kräuterbutter! Im Anschluss an die Kochaktionen wurde dann mutig probiert. Der ein oder andere war dann schon überrascht, wie lecker gesundes Frühstück sein kann. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Mal!

Ein Beutel voller Bücher

Dank einer großzügigen Sachspende eines örtlichen Buchladens, können sich unsere Erstklässler und Erstklässlerinnen über einen prallgefüllten Beutel voller Abenteuer und Fantasie freuen! Zwar dauert es bei vielen noch etwas, bis die Buchstaben genügend gefestigt sind, um in die Bücher abzutauchen, aber spätestens jetzt ist dafür ein guter Anreiz geschaffen worden. Wir sagen vielen Dank für die Unterstützung und wünschen viel Spaß beim Lesen!

Einschulung 2019

Endlich ist es soweit: die neuen SchülerInnen sind da! Ganz ungeduldig und voller Vorfreude haben die LehrerInnen der Bugenhagen Schule auf ihre neuen Schützlinge gewartet und können es kaum erwarten, gemeinsam mit ihnen zu lernen, zu singen, zu forschen, zu bauen und vieles weitere mehr. Auch die PatenschülerInnen konnten es vor Spannung kaum aushalten. Sie werden den kleinen Schulstartern ab sofort zur Seite stehen und die ersten Tage und Wochen somit ein Stück leichter zu machen. Wir alle freuen uns auf ein spannendes Schuljahr!

Trickreiche Filmerstellung

In der Trickfilm-AG haben die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Frau Oehmichen einen Trickfilm zum Märchen „Peter und der Wolf“ erstellt. Dabei wurden von den jeweiligen Szenen viele Fotos gemacht und so den Tieren und Menschen leben eingehaucht.  Erstaunlich, wie viel Arbeit hinter so einer Art von Film steckt!

Eine gute Figur gemacht

Kurz vor Ende der Grundschulzeit haben sich unsere vierten Klassen noch einmal künstlerisch ins Zeug gelegt. Das Ergebnis sind tolle Figuren aus Pappmaché und bunte Kuscheltiere, die sie selbst genäht haben. Schade, dass unsere gemeinsame Zeit nun zu Ende geht. Wir wünschen euch auf eurem weiteren Weg viel Freude und Erfolg und werden uns stets gern an die letzten Jahre erinnern! 

Alles im Kasten

Da hat sich die Klasse 2a selbst übertroffen! Mit viel Liebe zum Detail haben die Schülerinnen und Schüler das Märchen „Peter und der Wolf“ mit selbsterstellten Figuren nachgespielt. Selbst die Kulisse haben sie dafür in einem Kasten nachgebaut. Untermalt wurde das Schauspiel von stimmiger Musik. Es war einfach märchenhaft! Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an Frau Oehmichen, die den Kindern dieses tolle Projekt ermöglicht hat!

Wie am Schnürchen

In der Klasse 3b wurden in den letzten Wochen Marionetten aus Recyclingmaterial hergestellt. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Herausgekommen sind viele unterschiedliche, jedoch alle gleichsam liebevoll gestaltete Marionettenvariationen!

Schnuppertage für die Kleinen

Die ganze Woche lang konnten die zukünftigen Schulstarter unsere Schule, die Lehrer und viele ihrer baldigen MitschülerInnen kennenlernen. Es wurde gebastelt, gedichtet, gesungen und natürlich auch ein wenig gespielt. Wir freuen uns schon sehr darauf, euch nach den Ferien an der Bugenhagen Schule willkommen zu heißen!

Zuckersüße Elterngrüße

In der Klasse 1a wurden die Kinder und Lehrer heute passend zum muslimischen Zuckerfest mit allerlei Leckereien bedacht, sodass gemeinsam gefeiert werden konnte. Im Anschluss daran wurde noch eine Geschichte vorgelesen, welche dieses wichtige muslimische Fest kindgerecht erklärt. So toll sieht gelebte kulturelle Vielfalt aus! Vielen lieben Dank an die fleißigen Eltern, die uns den Tag versüßt haben!

Fulminantes Fußball-Finale

Die Liebe zum Fußball mancher Kinder ist schier grenzenlos. Gerade für diese waren die letzten zwei Wochen die reinste Folter. Die neuen Fußballtore waren zwar endlich da, durften jedoch noch nicht bespielt werden. Aber das Warten war am letzten Mittwoch vorbei. Die Bauzäune wurden entfernt und die Tore freigegeben.

Um den Platz mit allen SchülerInnen der Schule gemeinsam einzuweihen, wurde ein Fußballturnier veranstaltet. Im ersten Durchgang wurde der Champion der 1. und 2. Klassen ermittelt. Hier konnte sich in einem erbitterten Kampf die Klasse 2b durchsetzen.

Im Anschluss daran waren die Großen dran. Es wurde sich mit allen Kräften gewehrt und alles in Bewegung gesetzt, was möglich war, aber der 4a konnte keine andere Klasse Einhalt gebieten, sodass sie als Sieger hervorging!

Wir gratulieren den aktuellen Gewinnerklassen und freuen uns darauf, dieses Event im nächsten Jahr zu wiederholen!

Schulausflug ins Grüne

Seit Tagen haben die Kinder der Bugenhagen Grundschule auf diesen Tag hin gefiebert und nun war er schließlich da: unser Schulfest wurde gefeiert!

Auf dem Gelände der Katharienwiese konnten die Schülerinnen und Schüler einen Tag lang den Wald auf spielerische Art und Weise erkunden und kennenlernen. Es mussten sämtliche Sinne eingesetzt werden, um die knackigen Rätsel zu lösen. Auch sportliche Herausforderungen, wie das Rollen eines großen Baumstumpfes oder das Balancieren durch einen schwierigen Parcours galt es zu bewältigen. 

Voller Neugier, Ehrgeiz und Freude haben sich unsere Schülerinnen und Schüler den Herausforderungen des Tages gestellt und jede Prüfung gemeistert.  Glücklicherweise war uns das Wetter wohl gesonnen, sodass sowohl die liebevoll vorbereiteten Stationen der Eltern als auch das reichhaltige und vor allem gesunde Buffet in vollen Zügen genossen werden konnte.

An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an alle fleißigen Planer, Stationswächter, Köche und Bäcker aus der Elternschaft; kurz an alle, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass unser Schulfest unvergesslich bleiben wird. Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Mal! 

Tor, Tor, Tor!

Heute war es endlich soweit: die neuen Fußballtore wurden angeliefert und aufgestellt. Dafür musste schweres Gerät angekarrt werden. Denn vorher mussten die alten Pfosten samt Fundament herausgeholt werden. Aber dank der Fähigkeiten und fotogenen Arbeiter konnte das Projekt schnell und fachmännisch erledigt werden. Bis zur Eröffnung müssen wir jedoch noch 2 Wochen warten. Erst dann sind die neuen Fundamente getrocknet und können den gezielten Schüssen unserer Schülerinnen und Schüler standhalten.

Eimerweise Müll

 Die Klasse 1a hat in der letzten Woche vor den Osterferien ganze Arbeit geleistet. Sie haben nicht etwa bereits erste Ostereier gesucht, nein! Die fleißigen Schülerinnen und Schüler haben rund um die Schule Müll gesammelt, um die Welt so ein kleines Stück besser zu machen. Mehr als 20 Eimer voller Müll kamen dabei zusammen. 

Vielen Dank der 1a für den unermüdlichen Einsatz! Hoffentlich bleibt es lange so schön sauber! 

Lasst uns alle dazu beitragen, indem wir keinen Müll einfach so in die Gegend werfen, sondern ihn zum nächstgelegenen Mülleimer bringen.

Unser Gesundheitstag

Da wir sehr darum bemüht sind, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Bugenhagen Grundschule gut um ihre Gesundheit kümmern, wurde heute für alle Klassen ein Gesundheitstag durchgeführt.

Das Programm hätte nicht vielfältiger sein können. Einige Klassen waren klettern, andere haben gesunde Alternativen für den kleinen Hunger ausprobiert. So wurden Obstsalate, Smoothies und vieles anderes von den Kindern zubereitet.

Die Klasse 3a hat zusätzlich kleine Pflanzkörbe aus dem Kitec-Material gefertigt und darin Erdbeerpflanzen eingesetzt. Nun heißt es nur noch ein wenig Geduld haben, damit dann im Sommer selbstgezogene Erdbeeren vernascht werden können.

Partner & Freunde

Kalender

16. Dezember 2019
19. Dezember 2019
20. Dezember 2019
23. Dezember 2019
24. Dezember 2019
25. Dezember 2019
26. Dezember 2019
27. Dezember 2019
28. Dezember 2019
29. Dezember 2019
30. Dezember 2019
31. Dezember 2019
1. Januar 2020
2. Januar 2020
3. Januar 2020
4. Januar 2020
5. Januar 2020
6. Januar 2020

Irrtümer vorbehalten.